Unternehmensprofil


1987: Anfang Veba
Im Jahr 1987 arbeitete Peter van den Hoogen bij Veba MediTemp. In einer kleinen Abteilung der Firma begann er temperaturregulierende Geräte zu entwickeln. Diese Geräte boten eine Lösung für die Aufbewahrung und den temperaturgeführte Transport von zum Beispiel Medikamenten, Blutproben, Dialyselösungen und genetischem Material.

1997: Peter übernimmt Veba
Die ersten VebaBoxen waren ein enormer Erfolg. So enorm, dass Peter van den Hoogen in 1997 die Anteile an der Firma, sowie den Namen VebaBox kauft und mit der Weiterentwicklung dieses Kühlsystems beginnt. In der medizinischen Welt machte er sich damit schnell einen Namen, aber auch andere Kunden zeigten großes Interesse in die kundenspezifischen Kühlsysteme, welche Veba anbietet:

  • Beertender (Heineken)
  • Verteidigungsministerium Niederlande
  • Verteidigungsministerium Frankreich
  • Verteidigungsministerium Belgien
  • Verteidigungsministerium Indien
  • Rijksmuseum Amsterdam (The museum of the Netherlands)
  • NASA
  • ESA

Das 21te Jahrhundert: Weltweite Bekanntheit
Was im Jahr 1987 als Ein-Mann-Betrieb anfing, hat sich mittlerweile zu einem multinationalen und weltbekannten Unternehmen in Sachen Kühlsystemen entwickelt. Peter van den Hoogen nennt als Grund für diesen Erfolg, die Verlässlichkeit seiner Produkte, sowie das gute Einfühlungsvermögen seiner Firma in ihre Kunden und deren Wünsche.

2015: Kühlwagenspezialist VebaBox expandiert nun auch in Deutschland.
VebaBox, Hersteller von Lösungen für temperaturgeführte Transporte beginnt mit dem Erstellen eines Service- und Händlernetzwerks in Deutschland. Das Unternehmen hat seine erste Filiale in Kleve im Jahr 2015 gegründet. Von diesem Standort aus bearbeitet die VebaBox GmbH die ansteigende Nachfrage nach VebaBoxen für Kühltransporte. Des Weiteren wird nun bereits am Erstellen eines Händler- und Servicenetzwerks in Deutschland gearbeitet. Die Pläne liegen bereit, um schon 2016 von 8 Filialen aus die Kunden zu bedienen. 

kühlwagen hersteller vebabox

Unternehmensprofil


1987: Anfang Veba
Im Jahr 1987 arbeitete Peter van den Hoogen bij Veba MediTemp. In einer kleinen Abteilung der Firma begann er temperaturregulierende Geräte zu entwickeln. Diese Geräte boten eine Lösung für die Aufbewahrung und den temperaturgeführte Transport von zum Beispiel Medikamenten, Blutproben, Dialyselösungen und genetischem Material.

1997: Peter übernimmt Veba
Die ersten VebaBoxen waren ein enormer Erfolg. So enorm, dass Peter van den Hoogen in 1997 die Anteile an der Firma, sowie den Namen VebaBox kauft und mit der Weiterentwicklung dieses Kühlsystems beginnt. In der medizinischen Welt machte er sich damit schnell einen Namen, aber auch andere Kunden zeigten großes Interesse in die kundenspezifischen Kühlsysteme, welche Veba anbietet:

  • Beertender (Heineken)
  • Verteidigungsministerium Niederlande
  • Verteidigungsministerium Frankreich
  • Verteidigungsministerium Belgien
  • Verteidigungsministerium Indien
  • Rijksmuseum Amsterdam (The museum of the Netherlands)
  • NASA
  • ESA

Das 21te Jahrhundert: Weltweite Bekanntheit
Was im Jahr 1987 als Ein-Mann-Betrieb anfing, hat sich mittlerweile zu einem multinationalen und weltbekannten Unternehmen in Sachen Kühlsystemen entwickelt. Peter van den Hoogen nennt als Grund für diesen Erfolg, die Verlässlichkeit seiner Produkte, sowie das gute Einfühlungsvermögen seiner Firma in ihre Kunden und deren Wünsche.

2015: Kühlwagenspezialist VebaBox expandiert nun auch in Deutschland.
VebaBox, Hersteller von Lösungen für temperaturgeführte Transporte beginnt mit dem Erstellen eines Service- und Händlernetzwerks in Deutschland. Das Unternehmen hat seine erste Filiale in Kleve im Jahr 2015 gegründet. Von diesem Standort aus bearbeitet die VebaBox GmbH die ansteigende Nachfrage nach VebaBoxen für Kühltransporte. Des Weiteren wird nun bereits am Erstellen eines Händler- und Servicenetzwerks in Deutschland gearbeitet. Die Pläne liegen bereit, um schon 2016 von 8 Filialen aus die Kunden zu bedienen. 

kühlwagen hersteller vebabox